Abnehmen ohne Hunger, oder Diät ohne Ende?

35 Prozent der Männer und 20 Prozent der Frauen in Österreich haben Übergewicht, so der jüngste Ernährungsbericht des Gesundheitsministeriums.

Was ist Übergewicht?

Übergewicht beginnt mit einem Body Mass Index oder kurz BMI über 25, während man von krankhafte Fettsucht oder Adipositas ab einem BMI von 30 spricht. Den eigenen Body Mass Index kann man online einfach errechnen.

Diäten zum Abnehmen

Viele Menschen mit Übergewicht wollen natürlich abnehmen, entweder um attraktiv zu sein oder um die Risikofaktoren für Herzinfarkt, Gefäßerkrankungen und Gelenksschäden zu reduzieren. Die Menge der Betroffenen hat auch zu einer fast unüberschaubaren Vielfalt von Diäten und Ernährungsplänen geführt. Fast jeder Abnehm-Willige hat schon mehrere Methoden zum Gewichtsverlust probiert und merkt sehr bald, dass Crash-Diäten nur zu kurzen Erfolgen führen.

Zwar sind Gewichtsverluste von drei oder auch fünf Kilogramm bei konsequenter Einhaltung der Speisepläne in zwei bis vier Wochen erreichbar – aber die Idealfigur im Anschluss an die Diät zu halten erfordert trotzdem im Normalfall eine Umstellung der Lebensweise.

Der Jojo-Effekt

Der Körper hat in den Jahrtausenden der Evolution gelernt, mit Hungerphasen umzugehen und die Reserven nach Ende dieser kalorienarmen Zeit schnell wieder aufzufüllen. So wachsen Fettpolster, die durch die Radikaldiät verschwunden waren, in kurzer Zeit wieder zu altem Umfang an. Und zur Sicherheit wird das Fettdepot gleich noch ein wenig grösser angelegt, weil ja offensichtlich schlechte Zeiten ausgebrochen sind.

Wer wochenlang gehungert hat, will sich belohnen: Ein kleines Tortenstück da, eine wenig vom Schweinsbraten dort, dazu eine zweite Halbe Bier oder noch ein Achterl Rotwein: Bald ist die Bikinifigur oder der Adoniskörper wieder Vergangenheit.

Gesunde Ernährung

Der Schlüssel zum Abnehmen ist eine einfache Bilanzrechnung: Wer weniger isst, als der Körper verbraucht, nimmt ab. So einfach ist das. Den Verbrauch des Körpers kann man natürlich durch Sport, bewegungsreiche Lebensweise oder Umstellung der Lebensgewohnheiten (kurze Strecken gehen statt Auto fahren) beeinflussen.

Wenn man sich aber vor Augen führt, dass eine einzige kleine Tafel Schokolade mit 100 Gramm so viele Kalorien hat wie eine Runde Jogging bei mittlerer Geschwindigkeit über 45 Minuten verbraucht, merkt schnell: Weniger essen ist der Schlüssel zur Bikinifigur.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: